• FC Regensdorf

Wandertage Veteranen vom 11. bis 13. Juli 2022 in Parpan (Lenzerheide)

Nachdem auf die im letzten Jahr erstmals durchgeführten Wandertage sehr positive Rückmeldungen eingingen, hat Urs Tobler erneut die Organisation übernommen. Die Teilnehmer erhielten bereits im Vorfeld Details zu den geplanten Wanderungen und konnten sich entsprechend vorbereiten. Das diesjährige Motto lautete «ich werde nicht aufgeben – aber ich werde die ganze Zeit fluchen» …



Bereits beim ersten Marsch schlugen einige ein horrendes Tempo an, verfehlten allerdings den Weg und kamen erst zur Grillstelle, als die «Langsamen» bereits die Würste assen. Auf dem Programm stand danach als besondere Herausforderung das Überqueren der Hängebrücke Meltger, die tatsächlich das Gewicht sämtlicher 9 Teilnehmer aushielt. Der Tag wurde mit Fondue Chinoise im «Obertor-Säli» des Hotel Alpina (Parpan) abgeschlossen. Die tagsüber verbrauchten Kalorien (und Schweisstropfen) mussten wieder kompensiert werden, was dann aber erst deutlich nach Mitternacht abgeschlossen war und insbesondere Röbi die Fleischpfännli bis zum Eintrocknen der Bouillon beanspruchte.


Am zweiten Tag stand die Höhenwanderung von Heidbüel via Tgantieni nach Lenzerheide und (für ein paar ganz Ausdauernde) bis nach Parpan auf dem Programm. Wunderschönes Wetter inmitten einer prächtigen Alpenflora und eine ständige Aussicht auf den tiefblauen Heidsee begleiteten uns. Einzig der erfolglos «munggenjagende» Hund Sina störte die Bergidylle zwischenzeitlich, bis ihn sein Herrchen endlich wieder anleinen konnte. Auf dem Weg suchte Urs immer wieder nach der aus der Kinderzeit bekannte Pflanze «Männertreu» - leider ohne Erfolg.


Am dritten Tag wurde der Aufstieg auf der anderen Talseite unter die Füsse genommen, nicht ohne enormen Zuckerschub beim Frühstück (Viktor Röthlin würde den Kopf schütteln). Die Wanderung führte zum Golfclub «Lenzerheide» und nach dem Mittagessen bei grosser Hitze zurück nach Lenzerheide. Erwähnenswert ist die Getränkebestellung: 6 grosse Holundersirupe (in einem 50dl Erdinger-Bierglas) und 1 Cola Zero, was zeigt, wie seriös die Einstellung der Wandergruppe war (oder auch, dass einfach niemand mehr ein Bier sehen mochte …).


Fazit: wunderschöne drei Tage mit einer toll funktionierenden Gruppe in einer herrlichen Bergwelt. Über 43 Kilometer oder mehr als 60’000 Schritte, (je nach Schrittzähler…) in den Waden.


Herzlichen Dank an Urs Tobler, der den Anlass nicht nur perfekt organisierte, sondern auch umgehend und äusserst professionell dokumentierte!


Verfasst: Peter Glaus Fotos: Urs Tobler und Wolfgang Gröber