• FC Regensdorf

ZKB-Hallenturnier 2022

Rückblick auf zwei Wochenende mit unseren ZKB Junioren-Hallenturnieren im Wisacher

An den Wochenenden vom 22./23.1. und 29./30.1.22 konnten wir unsere Hallenturniere unter dem Patronat der ZKB nach der Corona-bedingten Absage im letzten Jahr dieses Jahr wieder im Wisacher durchführen. In einer nicht ganz einfachen Zeit war es uns wichtig, wenn irgendwie möglich den Jungs und (dieses Jahr zum ersten Mal) Mädchen ein Stück Normalität bieten zu können. Dies jedoch nicht, ohne vorher bei der Gemeinde ein Schutzkonzept eingereicht zu haben.

Die allgemeine Situation war dann sicher auch mitverantwortlich, dass sich nicht in jeder Kategorie die gewünschte Anzahl Mannschaften angemeldet hatten oder es auch zu kurzfristigen Absagen kam. Trotzdem konnte jede Kategorie ihr eigenes Turnier bestreiten und im E1 sowie G1 kam es zu vielumjubelten Siegen des FCR-Heimteams. Insgesamt gab es in den total 222 Spielen ganze 546 Tore zu bejubeln

Eine weitere Herausforderung war unweigerlich mit der Umsetzung des Schutzkonzeptes verbunden. Das Turnier wurde mit der 2G-Regel umgesetzt, was es unter anderem nötig machte, eine Kontrolle am Eingang vorzunehmen. Weiter durften Speisen und Getränke vom Sportler-Kiosk nur an den Tischen erfolgen. Dies, sowie die immer wieder nötigen Hinweise an die Besucher, die Masken bitte korrekt zu tragen, verursachten einen ziemlichen Kontrollaufwand. Es ist jedoch positiv zu werten, dass sich die SpielerInnen sowie die knapp 1200 Zuschauer über die beiden Wochenenden im Grossen und Ganzen gut den Regeln angepasst haben.

Dass ein solcher Anlass nur mit sehr viel Aufwand und vielen Helfern auf die Beine gestellt werden kann, müsste klar sein. Dennoch soll an dieser Stelle erwähnt werden, dass es ohne diese fleissigen Helfer und Helferinnen unmöglich wäre, das Turnier generell und dann noch in dieser Qualität durchzuführen. Es braucht dazu Schiedsrichter (danke Aleksa und Shkeli), Speaker, Leute am Jurytisch und bei der Eingangskontrolle und nicht zu vergessen die Personen, die beim Aufstellen und Abräumen von Toren und Netze, Banden und Werbebanner Hand geboten haben. Auch die vielfältigen Verpflegungsmöglichkeiten am Sportler-Kiosk mussten rechtzeitig geplant werden und haben den hungrigen und durstigen Spieler und Zuschauer viel Abwechslung geboten. Unterstützt haben uns viele C-Junioren, Spieler der 1. und 2. Mannschaft, Senioren und Junioren-Ausbilder. Selbst unser Präsi war sich an beiden Wochenenden nie zu schade, dort mitanzupacken, wo es nötig war. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit. Vielen Dank, Peter.

Allen, die in irgendeiner Form zur erfolgreichen Durchführung beigetragen haben, möchten wir ein grosses Dankeschön aussprechen. Ihr seid enorm wichtig für den Verein. Es ist schön zu sehen, dass der Verein lebt und man einander hilft, wenn es sein muss auch mal ganz spontan und ungeplant, sei es am Morgen früh oder auch noch spät am Abend.

Ebenfalls ein grosses Danke möchten wir an dieser Stelle den Hauswarten Jürg, Sabus und Besnik aussprechen – auch sie waren immer da, wenn wir sie brauchten. Stellvertretend für viele andere auch noch ein Dank an den ebenfalls omnipräsenten «Fous».

Wir dürfen somit stolz auf zwei Wochenende zurückblicken, die ohne Unfälle über die Bühne gegangen sind. Die wenigen «Diskussionen» zu einzelnen wenigen Schiedsrichter-Entscheidungen gehören irgendwie dazu, blieben aber im akzeptablen Rahmen.

Das Highlight war neben den Heimsiegen ganz bestimmt die erstmalige Durchführung eines E-Juniorinnen-Turnier, welches unter anderem auch dank einem begeisterungsfähigen Speaker (vielen Dank, Serkan) schon fast Party-Charakter hatte.

Einer Neuauflage im 2023 sehen wir mit Freude entgegen und hoffen schon heute, dannzumal jede Kategorie voll besetzen und auf ein erneutes Schutzkonzept verzichten zu können. Last but not least möchten wir auch noch unserem Leiter Nachwuchs ebenfalls einen grossen Dank aussprechen. Er war der Drahtzieher und somit zu einem grossen Teil mitverantwortlich, dass die Turniere so erfolgreich durchgeführt werden konnten. Es ist wohl nicht mal ansatzweise zu erahnen, wie viel Vorbereitungszeit und Aufwand hinter einem solchen Event steckt. Ein grosses Kompliment, Julio!


Für den FC Regensdorf

Markus Sting / Leiter Medien